K K K S TA

Religiöse Reisende

Schon immer hat Religion in Jerusalem eine große Rolle gespielt und auch heute noch ist sie allgegenwärtig. Die heilige Stadt Jerusalem, wie sie genannt wird, ist unübertroffen in ihrer religiösen Bedeutung für eine große Anzahl von Menschen aus aller Welt, da es von allen drei großen Weltreligionen – Judentum, Christentum und Islam – heilige Plätze in Jerusalem gibt. Gut die Hälfte der Weltbevölkerung sieht Jerusalem als Mittelpunkt des Glaubenssystems ihrer Tradition an. Keine andere Stadt – in der ganzen Welt – kann hier mithalten.

Millionen von Touristen kommen jährlich nach Jerusalem, oftmals aus religiösen Gründen, oder aus reinem Interesse an Jerusalem`s religiöser und historischer Bedeutung.

Im Folgenden finden Sie Informationen zu einigen der wichtigsten Stätten.

Im Herzen der Religionen: Die Altstadt

Die Altstadt von Jerusalem ist die ursprüngliche alte Stadt, und in ihren kleinen Vierteln finden Sie signifikante und beeindruckende Sehenswürdigkeiten des Judentums, Christentums und Islams. Die Altstadt der vier Viertel sind der Schlüssel für alle Jerusalemer Touren: Jüdisches Viertel, Christliches Viertel, Armenisches (auch christliches) Viertel und Muslimisches Viertel.

Die wichtigsten religiöse Feiertage in Jerusalem

Wenn Sie Jerusalem während der Hauptferienzeit besuchen, können Sie an vielen Festlichkeiten und Veranstaltungen teilnehmen.

Jeder der untenstehenden Abschnitte beschreibt die Feiertage der jeweiligen Religionen kurz.

Judentum in Jerusalem

Die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten für das Judentum sind die Klagemauer oder Kotel (Eintritt frei) und die Klagemauer-Tunnel (nur mit Voranmeldung).

Beliebte Synagogen im Jüdischen Viertel in der Altstadt sind die Hurva-Synagoge, die Vier sephardischen Synagogen und die Aari Synagoge.

Sie können außerdem religionsgeschichtliche Erkenntnisse gewinnen, indem Sie eine Ramparts Walk-Tour machen. Etwas außerhalb der alten Stadtmauern befindet sich die spannende Davidsstadt, eine Ausgrabungsstätte, deren ausgegrabene Tunnel bis zum Gebiet des Felsendomes reichen und deren Touren Multimedia-Präsentationen beinhalten. Ein Muss!

Wenn Sie koscheres Essen suchen, dann sind Sie in Jerusalem genau richtig, denn hier werden Sie garantiert fündig.

Finden Sie alle jüdischen Sehenswürdigkeiten von Jerusalem hier >>

Finden Sie eine Liste von koscheren Restaurants hier >>

Judentum – Heilige Stätten außerhalb von Jerusalem

Etwas außerhalb von Jerusalem, in der Nähe von Bethlehem, befindet sich das heilige Grab von Rachel oder Kever Rachel. Außerdem gibt es drei wichtige Städte außerhalb von Jerusalem, die als heilig betrachtet werden: Hebron, Safed und Tiberias. Hebron, südlich von Jerusalem, bietet sich für einen Tagesausflug an, und Tsfat, 3 Stunden nördlich von Jerusalem, ist für ein idyllisches Wochenende ideal. Tiberias, 2 Stunden nördlich von Jerusalem, hat das berühmte Grab des Maimonedes (obwohl ansonsten die Stadt eher eine heruntergekommene Strandstadt ist) und in der Nähe finden Sie den Berg Meron.

Lesen Sie mehr über jüdische Feiertage in Jerusalem >>

Christentum in Jerusalem & Bethlehem

Jerusalems zentrale Bedeutung für das Christentum basiert an den Lehren, dass Jesus hier gelebt hat und begraben wurde. Das gesamte christliche Viertel ist voll mit der Geschichte des Christentums, darunter beispielsweise die Stationen des Kreuzweges entlang der Via Dolorosa. Katholische Lehren behaupten, dass die Grabeskirche der Ort ist, an dem Jesus begraben wurde, während etwa Baptisten glauben, dass Jesus im Gartengrab vor den Toren der Altstadt beigesetzt wurde.

Eine weitere wichtige Christliche Sehenswürdigkeit ist der Garten Gethsemane sowie die Kirche aller Nationen (Todesangstbasilika), wohin Jesus seine Jünger in der Nacht seiner Verhaftung einberufen hat. Der östlich orthodoxen Kirche zufolge ist dies auch der Ort, in dem Maria Magdalena begraben liegt.

Christliche Touren können auch einen Ausflug nach Ein Karem beinhalten, ein biblisches Dorf und die Heimat der Kirche des Heiligen Johannes des Täufers. Weiters gibt es in ganz Jerusalem viele Kirchen und andere bedeutende christliche Stätten.

Alle christlichen Touren beinhalten einen Ausflug nach Bethlehem (zur Geburtskirche), das weniger als 10 Minuten von Jerusalem entfernt liegt.

Finden Sie hier alle christlichen Stätten in Jerusalem >>

Christliche Feiertage

Im Christentum sind die Hauptferienzeiten Weihnachten bis Neujahr und Ostern. Zu dieser Zeit kommen Millionen Pilger jährlich nach Jerusalem.

Christliche Heilige Stätten außerhalb von Jerusalem

Es gibt viele christliche Sehenswürdigkeiten auch außerhalb von Jerusalem. Hierzu zählen der See Genezareth, die Kirche der Seligpreisungen, der Jordan und Nazareth. Andere wichtige Orte sind die Kapernaumkirche der Primat Petri, die Verkündigungsbasilika und der Berg Tabor.

Wir empfehlen folgende Ausflüge zu den heiligen christlichen Stätten in Israel:
Nazareth, Tiberias und See Genezareth – 1 Tagestour
Jericho und Bethlehem – 1 Tagestour

Islam in Jerusalem

Nach Mekka und Medina ist Jerusalem die dritt heiligste Stadt für den Islam, wegen eines großen Gebäudes – dem Felsendom, wo muslimischer Tradition zufolge Mohammad in den Himmel aufstieg. Diese gleiche Stelle ist es, wo der jüdische heilige Tempel für das Volk Israel stand, so dass es einen religiösen und politischen Konfliktpunkt darstellt. Am gleichen Platz befindet sich die Al-Aksa-Moschee, die in der Regel zusammen mit dem Felsendom besucht wird.

Wenn Sie sich für Islamische Kunst und Geschichte interessieren, besuchen Sie das L.A. Mayer Museum für Islamische Kunst in Katamon in Westjerusalem. Obwohl dieses Museum in Westjerusalem liegt, so befinden sich doch die meisten muslimischen Sehenswürdigkeiten und die muslimische Bevölkerung in den östlichen Stadtteilen. In Ostjerusalem wird vorrangig Arabisch gesprochen. Wenn Sie also eine Tour zu den muslimischen Orten planen, ist es empfehlenswert, mit einer guten Führung zu gehen.

Finden Sie hier alle muslimische Stätten in Jerusalem >>

Muslimische Feiertage

Große und wichtige Feiertage sind Mohammeds Himmelfahrt und das Ramadan Fest. Muslimische Bewohner in Jerusalem feiern das zur gleichen Zeit wie ihre Brüder aus anderen Teilen der Welt. Da der muslimische Kalender ein Lunarkalender ist, informieren Sie sich über die genauen Termine des jeweiligen Kalenders. Sie können allgemeine Informationen über muslimische Feiertage hier finden.