K K K S TA

Die Stadt Ein Karem

Besuche Jerusalems können mit einem Abstecher nach Ein Karem (gesprochen auch Ein Kerem) abgerundet werden. Millionen ziehen jährlich los, um dieses abgelegene, an Gärten reiche Dorf im Südwesten Jerusalems zu besuchen, sei es wegen seiner religiösen Geschichte, der malerischen, hügligen Umgebung in der Nachbarschaft, für Musik und Kunst oder wegen trendiger Restaurants und Bars. Daher ist Ein Karem der Ort schlechthin in Jerusalem, um mal etwas ganz Anderes zu erleben.

Ungefähr eine 20-minütige Fahrt vom Stadtzentrum entfernt, bietet Ein Karem eine Atempause von der Hektik des stark befahrenen Wirtschafts- und Tourismuszentrums. Nach der Ankunft werden Sie sofort den besonderen Charakter des Dorfes spüren, welches Sie herzlich willkommen heißt mit seinem saftigen Grün und den reichlichen farbenfrohen Blumen, die dem Namen Ein Karem (zu deutsch ‚Quelle des Weinbergs‘) gebührend Rechnung tragen. (Tip: Wenn Sie im Januar oder Februar hier sein sollten, sind die blühenden Mandelbäume in Ein Karem ein beliebter Besuchermagnet, aber die Vegetation Ein Karems ist zu jeder Jahreszeit schlichtweg großartig).

Photo: Alex Yampolsky

Photo: Alex Yampolsky

Ein Besuch Ein Karems kann als Halbtages-Tour oder für das ganzes Wochenende geplant werden. Ebenso kann die Stadt als Basis für Ihren ganzen Jerusalem-Ausflug dienen, von der Sie Ausflüge planen können. Unabhängig davon wofür Sie sich entscheiden, bietet Ein Karem Ihnen eine kleinstädtische Umgebung mit vielen Möglichkeiten für Unternehmungen. Gleichzeitig sind Sie dabei immer noch auf den Hügeln Jerusalems.

Ein Karems Biblische Geschichte

Ein Karem besitzt sowohl eine jüdische als auch eine christliche Geschichte. In den Büchern Jeremiahs und Nehemias wird es als „BeitaKerem“ genannt. Die Gegend lag im Einflußbereich des Stammes von Judah, von dem der Begriff „Jude“ stammt.

Ein Karem ist unter Christen vor allem bekannt als Geburtsort von Johannes dem Täufer und ist in der Tat als eines der Top-Tour-Ziele in der Nähe Jerusalems für christliche Pilger bekannt. Das Dorf beherbergt fünf Kirchen und Klöster: Die Kirche von Johannes dem Täufer (welche nicht mit der gleichnamigen Kirche in der Altstadt zu verwechseln ist), die Erscheinungskirche, das Kloster Notre Dame de Sion, das griechisch-orthodoxe St. John-Kloster und das russische Al Moskovia Kloster (ursprünglich als Gorny Kloster bekannt). Ein zusätzlicher Anziehungspunkt ist der berühmte Marienbrunnen, von dem angenommen wird, dass sich Maria und Elisabeth dort niederließen und vom Quellwasser tranken. Beide waren, so wird von einigen angenommen, auf wundersame Weise schwanger, die eine mit Jesus, die andere mit Johannes.

Photo: Alex Yampolsky

Photo: Alex Yampolsky

Ein Karem Sehen und Erleben

Eine von Ein Karems besonders attraktiven Seiten sind die Lokalitäten für Musik und Kunst. Falls Sie an Musik interessiert sind, schauen Sie beim Eden-Tamir Musikzentrumvorbei. Dort werden Kammerkonzerte, Klavierrezitationen und ähnliches dargeboten. Wenn Sie Kunst zu sehen bekommen möchten, laufen Sie einfach mit offenen Augen durch die Stadt und Sie werden an den unterschiedlichsten Galerien vorbeikommen. Viele Künstler haben Ein Karem zu ihrem Zuhause gemacht, da die dortige Atmosphäre genau die richtige ist für die Kreativität der schönen Künste. Die Galerien sind oftmals auch am Shabat (am Samstag) geöffnet.

Wenn wir beim Thema Kunst sind, sollte das berühmte Hadassah Krankenhaus nicht vergessen werden, welches sich nur einen Katzensprung entfernt von Ein Karem befindet und in seiner Synagoge die Chagall-Fenster beherbergt. Erkundigen Sie sich nach den Öffnungszeiten und machen Sie einen Ausflug, um diese zwölf brillanten Wunder aus Buntglas zu besichtigen, von denen jedes einem anderen Stamm Israels gewidmet ist. Zu Beginn Ihrer Besichtigungstour könnten Sie ebenfalls das erst kürzlich renovierte Gelände des Krankenhaus besichtigen und mehr über seine vielen medizinischen Heldentaten lernen.

Ein Karems Restaurants

Ein Karem ist eine von Jerusalems heraus ragenden Gegenden der kulinarischen Szene. Hier befinden sich einige der besten Restaurants. Insbesondere die zwei wesentlichen Anziehungspunkte, die Ein Karem Straße und die Maayan Straße bieten viele Restaurants an (Übrigens sind nur einige Restaurants in Ein Karem koscher).

In der Ein Karem Straße finden Sie italienische Speisen im Karma, hochklassiges Fleisch im koscheren Charlotte, und exquisite Milchspeisen im koscheren Inbal.

In der Maayan Straße befinden sich die Bistros Brasserie und Milah, die marokanisch-französische Küche im Esti & Perla; und italienisches Essen im Pundak Ein Karem.

Zusätzlich zu den oben genannten Restaurants ist Ein Karem reichlich mit den unterschiedlichsten Bars gesegnet, welche besonders in der Nacht sehr lebendig sind.

Photo: Alex Yampolsky

Photo: Alex Yampolsky

Unterkunft in Ein Karem

Unabhängig davon, ob Sie eine Nacht, ein Wochenende oder einen längeren Aufenthalt planen, ist Ein Karem ideal für eine etwas außerhalb liegende Unterkunft. Zum Beispiel könnten Sie das Alegra-Hotel ausprobieren, ein 5-Sterne Boutique-Hotel mit einer erstaunlichen Geschichte, oder das Notre Dame de Sion Gasthaus, das bekannt ist für sein meditatives Gelände und die einfachere Unterkunft. Für eine individuellere Atmosphäre können Sie außerdem Bed & Breakfasts in Ein Karem buchen. Die Preise befinden sich insgesamt in einer mittleren bis höheren Preisspanne.

Anreise nach Ein Karem

Es gibt eine Egged Buslinie, die 28/28 A, welche direkt nach Ein Karem fährt, jedoch nicht vom Jerusalemer Stadtzentrum aus. Daher müssen Sie wahrscheinlich von einem anderen Bus oder der Straßebahn an der Yafe Nof Station in den 28/28A Bus umsteigen. Taxi können leicht sowohl in Jerusalem als auch in Ein Karem angehalten werden und wenn Sie selbst mit dem Auto fahren, sollten Sie wissen, dass Parken in Ein Karem kostenlos ist.

Alles in Allem ist Ein Karem ganz sicherlich ein lohnenswerter Abstecher im Rahmen eines Urlaubs in Jerusalem.