Startseite
/
Attraktion
/
Die Klagemauer

Die Klagemauer

google logo
4.7
Basierend auf 9452 Reisendenbewertungen
Foto von Die KlagemauerFoto von: Jasmina, Dreamstime
Die Klagemauer, die als heiligste Stätte für Gebete und religiöse und nationale Versammlungen gilt, übt eine magnetische Anziehungskraft auf das jüdische Volk aus.

Scharen von Touristen, Besuchern und Gläubigen frequentieren die Stätte, die zu den beliebtesten und empfehlenswertesten Attraktionen Jerusalems gehört. 

Besuchen Sie die heiligste Stätte in der Altstadt

Es ist eine bekannte Tradition, Gebetszettel und Bitten in die Ritzen der Steine der Mauer zu geben. Sehr empfehlenswert ist auch die Besichtigung der Klagemauer-Tunnel, wo man die unterirdischen Räume und engen Gänge erkunden kann, die die gesamte Länge der Klagemauer offenbaren, sowie des Zentrums für die Kette der Generationen, wo eine äußerst bewegende Darstellung der jüdischen Generationenkette mittels spektakulärer Kunstwerke aus Glasschichten zu sehen ist. Das ganze Jahr über ist der Platz an der Klagemauer der natürliche und unvermeidliche Schauplatz zahlreicher Veranstaltungen und Zeremonien, darunter Regierungszeremonien, Vereidigungszeremonien für neue IDF-Rekruten, besondere Gebetsstunden und Bar-Mizwa-Feiern. 

Als Herodes den Zweiten Tempel, der im ersten Jahrhundert v. Chr. erbaut wurde, renovierte, war die Klagemauer eine von vier riesigen Stützmauern. Herodes errichtete auf dem Berg Moriya, dem Standort des Tempels, einen riesigen Innenhof. Als im 16. Jahrhundert die jüdische Pilgerfahrt zum Tempelberg verboten war, diente die Klagemauer den Juden als Gebetsstätte; ein Symbol der Sehnsucht nach dem Tempel. 

Die Mauer ist aus riesigen, gebrochenen Steinen gebaut, deren Masse zwischen zwei und fünf Tonnen wiegt. Die Steine sind in einer Weise behauen, die für den Bau zur Zeit von Herodes dem Großen charakteristisch ist: Ein Steinrahmen, der gemeißelt, geglättet und leicht eingesenkt ist, während die Mitte des Steins nach außen ragt. Die Westmauer war ursprünglich etwa 30 Meter hoch und etwa einen halben Kilometer lang, wobei das Fundament auf dem Felsen Jerusalems lag. Der Raum zwischen den Mauern und dem Berg wurde mit Füllungen und Gewölben versehen, auf denen ein gepflasterter Platz mit einer Fläche von 144.000 m2 angelegt wurde, was der Größe von 12 Fußballfeldern entspricht. Von 1948 bis 1967, als Jerusalem zwischen Israel und dem Königreich Jordanien aufgeteilt war, war der Zugang zur Mauer für Juden verboten. 

Viele pilgerten daher zum Grab König Davids auf dem Berg Zion, von wo aus sie den Tempelberg vom Dach des Bauwerks aus beobachten konnten, in der Hoffnung, noch einmal zurückzukehren, um an der Westmauer zu beten. Nach dem Sechs-Tage-Krieg strömten die Menschen in Scharen in das jüdische Viertel und insbesondere zur Klagemauer. Kurze Zeit später wurden die Häuser im Mughrabi-Viertel, die neben der Mauer gebaut worden waren, zerstört und ein Gebetsplatz errichtet.

google logo

Google Reviews

4.7
Basierend auf 9452 Reisendenbewertungen
  • Destiny
    Destiny
    23. September 2019

    Die Klagemauer und die tiefgläubigen bettenden Menschen sind schon sehr sehenswert. Auch die Räumlichkeiten mit der Bibliothek an der Klagemauer ist sehr beeindruckend. Frauen dürfen dieses Bereich nicht besuchen, sie bes...

  • Marcel Wagner
    Marcel Wagner
    13. September 2018

    Ein schöner Ort, an den die Menschen zusammen kommen um zu beten und zu bitten, zu feiern und zu glauben. Die Klagemauer ist beeindruckend und zeigt einem, wie klein man ist und wie schnell ein Menschenleben vorüber geht....

  • Mic Schuri
    Mic Schuri
    3. Oktober 2018

    Schon beeindruckend - die Mauer ist über 2000 Jahre alt. Hier soll also der Tempel des Herodes gestanden haben. Hier sollen die Römer alles zerstört haben, hier soll Jesus dem Tempelsturm durchgeführt haben, hier ist eine...

  • Thomas Hermann
    Thomas Hermann
    29. November 2018

    Die Klagemauer befindet sich im Jüdischen Viertel der „Old City“ von Jerusalem. Sie ist der letzte Rest des Tempels, der 70 n. Christus von den Römern zerstört wurde. Die Klagemauer ist das bedeutendste Heiligtum der Jude...

  • The “Shaney” Test
    The “Shaney” Test
    15. Januar 2020

    Das ist ein faszinierender Teil des Jüdischen Glaubens. Ein unglaublich toller Ort das die Geschichte neu erzählt. Ich kann jedem empfehlen hierhin zu kommen. Die Geschichte die diese Stadt erzählt is einmalig.

Mehr Info

Touren und Attraktionen in der Nähe der Klagemauer